Gastartikel schreiben

 

Gastartikel

 

D ein Interesse an Familypreneur.de freut uns. Noch mehr freuen wir uns über deine Ansichten, Eindrücke und Meinung zu Themen Unternehmen und Familie, Kapitalanlage und finanzielle Unabhängigkeit und dass du einen Artikel schreiben möchtest. Wir finden es toll, andere Sichten der Dinge zu erhalten und dadurch zur Diskussion anzuregen. Uns ist wichtig, dass alle zu Wort kommen und wir voneinander profitieren.

Was bringt mir ein Gastartikel auf Familypreneur.de?

  • Es ist ein offenes Geheimnis. Wenn die Leser deinen Artikel toll finden, werden sie dir auf deine Webseite folgen. Du erhältst mehr Besucher.
  • Mit dem Artikel erhöhst du deine Reichweite, da nun die Leser von Familypreneur.de auf dich aufmerksam werden.

 

Was muss ich für den Gastartikel tun?

Es ist wirklich nicht schwer. Nimm dir den folgenden Leitfaden zu Herzen:

1. Das Thema suchen

Suche dir ein relevantes Thema passend zu Familypreneur. Falls du dir nicht sicher bist, kannst du hier die nachlesen, wen Familypreneur.de anspricht.
Der Artikel muss einen Wert für die Leser von Familypreneur.de darstellen. Keine Werbung für Produkte oder Dienstleistungen.

2. Ein aussagekräftiger Titel

Ein Titel muss schon beim Lesen grosses Interesse wecken. Der Inhalt des Artikels kann ein Meisterwerk sein, wird aber durch den nichtssagenden Titel ignoriert.

3. Text auflockern durch Zitate, Absätze und Bilder

Nur Text ist anstrengend zu lesen. Lockere deinen Artikel mit Zitaten auf, mache Absätze wo sinnvoll und möglich, hebe wichtige Aussagen hervor, indem du sie Fett schreibst. 1-2 Bilder und/oder Grafiken im Text können das Geschrieben verdeutlichen und lockern den Text auf. Achte auf die Urheberrechte des Bilder . Kostenlose Bilder gibt es bei Pixabay. Schicke mir die Bilder separat als Datei(en) per Email mit einer Auflösung von mindestens 200 dpi.

4. Der Text

Der wichtigste Teil am Artikel: Der Text. Verwende eine einfache Sprache und Satzbau . Der Artikel sollte mindestens 500 Wörter umfasssen. Schicke mir den formatierten Text im *.rft, *.doc oder *.docx (Word)-Format per Email zu mit dem Betreff: Gastartikel: [Dein Titel]. Wie schon geschrieben, die Bilder oder Grafiken schicke mir bitte als eigene Datei (nicht im Word-Dokument) in der Email.

5. Dein Steckbrief

Zum Schluss schicke mir kurz einen Steckbrief zu dir und deiner Person. Die Leser interessiert, wer da diesen tollen Artikel geschrieben hat. Dann natürlich deine Webseite, wo der interessierte Leser mehr über dich erfahren kann. Dies alles kommt in die Autorenbox.

Et voilà. Und schon sind wir fertig. War doch nicht so schlimm, oder?

Alles klar? Wenn nicht, ist das nicht schlimm. Schreib mir einfach kurz eine Nachricht und wir klären das.

Ich freue mich auf deinen Gastartikel.

Ciao,
-Dominic